Flai Shipipa
1954 in Angola geboren, wo seine Familie von der Jagd und einer kleinen Farm lebte.
In den 1980er Jahren arbeitet er für die südafrikanische Armee in Namibia als Fährtenleser, verlässt die Armee und geht nach Tsumkwe, um dort mit Holzarbeiten zu überleben. 1990 flüchtet er mit seiner Familie nach Schmidtsdrift in Südafrika, siedelt 2002 nach Platfontein/Kimberley um, wo er im August 2009 verstorben ist.
Ferciano Ndala
1947 in Quando in Angola geboren, wächst er in der traditionellen Welt der Jäger und Sammler auf.
Er tritt in die portugisische Armee ein und kämpft im Bürgerkrieg. Später verpflichtet er sich der südafrikanischen Armee, die er 1988 verlässt. 1990 flüchtet er nach Schmidtsdrift. Als Spurenleser für die Jagd ist er sehr gefragt. Im Jahr 2000 siedelt er um in die Township Platfontein/Kimberley.
Stefaans Samcuia
1951 in Eenana in Namibia geboren, wächst er als Jäger und Sammler auf.
Nach dem frühen Tod seiner Eltern verdingt er sich als Hirte, schließt sich als Fährtenleser der südafrikanischen Armee in Namibia an, flieht 1990 nach Schmidtsdrift und siedelt 2000 nach Platfontein um. Im Juni 2003 verstirbt er an Tuberkulose.
Joao Wenne Dikuanga
1927 in Quito in Angola geboren, als Jäger und Sammler aufgewachsen, ging er als Arbeitsmigrant in den 50ern nach Johannesburg, wo er zwei Jahre Schulbildung erhielt. Zurück in Angola flieht er nach Namibia und heiratet dort Zurietta Dala. Sie fliehen 1990 nach Südafrika/Schmidtsdrift, und leben in Platfontein.
Katunga Carimbwe
1957 in Mavinga/Angola in die Welt der Jäger und Sammler geboren, sucht er später sein Glück bei der portugisischen Armee.
Er verlässt sie nach ungefährt 14 Jahren und rettet sich nach Omega in Namibia. Mit seiner Frau Julietta Calimbwe flieht er von dort in das Zeltlager Schmidtsdrift in Südafrika. Jetzt lebt er in der Siedlung Platfontein/Kimberley.
Juliette Calimbwe
1960 in Mavinga/Angola geboren, verdingt sie sich zuänchst als Hausmädchen in einer portugisischen Familie.
Mit ihrem Ehemann Katunga flieht sie nach Omega/Namibia und von dort 1990 in das Zeltlager Schmidtsdrift in Südafrika. Im September 2008 verstirbt sie in der Siedlung Platfontein, wo sie mit ihrem Mann 2000 ein neues Zuhause gefunden hatte.
Bernardo Rumao
1960 ist er in Rivungu in Angola zur Zeit des Bürgerkrieges geboren. Sehr früh verliert er seine Eltern und seine Schwester sorgt für seine Schulbildung.
Er schließt sich der südafrikanischen Armee in Omega/Namibia an, verlässt sie aber bald und wird Kirchenältester der Reformierten Kirche im Buschmannland.
Mit seiner Frau Donna flieht er von dort nach Schmidtsdrift/Südafrika. Ende März 2008 verstirbt er in der Siedlung Platfontein/Kimberley.
Donna Rumao
Wohl auch 1960 in Rivungu/Angola geboren, heiratet sie 1975 Bernardo Rumao und gelangt über Omega/Namibia mit ihrem Mann 1990 in das Flüchtlingslager Schmidtsdrift in Südafrika.
2000 siedelt sie mit ihrem Mann nach Platfontein/Kimberley um.
Monto Masako
In seinem Ausweis steht als Geburtsdatum 1923, vermutlich ist er aber später in Cuito in Angola geboren.
Über Tsumkwe im Buschmann-Land in Namibia gelangt er in das Flüchtlingslager Schmidtsdrift in Südafrika, siedelt 2002 um nach Platfontein. Als Schnitzer hat er sich einen Namen gemacht.
Alois Sijaja
Er ist in den 1950ern in Angola geboren, aber es ist nicht festzustellen, wo genau und wann.
Er flieht 1990 nach Südafrika/Schmidtsdrift. Bekannt ist er als Fährtenleser trotz einer Gehbehinderung, die er als Kind bekam – vermutlich durch Polio. 2002 siedelt er nach Platfontein.
Andry Kashivi
1956 ist sie in Cunjamba in Angola geboren. 1990 flieht sie von Omega/Namibia aus in das Flüchtlingslager Schmidtsdrift in Südafrika. 2000 siedelt sie nach Platfontein/Kimberley um, wo sie heute noch lebt.
Bongi Kasiki
Am 29. Oktober 1865 wird sie in Dinico/Angola geboren.
Aus Angola flieht sie nach Omega/Namibia und mit ihrer Familie von dort 1990 nach Schmidtsdrift/Südafrika. 2000 kann sie in die Siedlung Platfontein/Kimberley umziehen, wo sie heute noch lebt.
Kunyanda Shikamo
1964 ist sie in Angola nahe der Grenze zu Namibia geboren.
Über Omega in Namibia kommt sie 1990 nach Schmidtsdrift in Südafrika und siedelt 2001 um nach Platfontein/Kimberley. Sie ist die einzige aus dem Stann der Khwe im Art Project, dem sie sich 1996 anschließt.
Madena Kasanga
Am 6. Februar 1958 kommt sie in Guci in Angola auf die Welt.
In Omega/Namibia kann sie zwei Jahre eine Schule besuchen. 1990 flieht sie nach Schmidtsdrift Südafrika, schließt sich dort 1996 dem Art Project an und siedelt schon 2000 um in die Township Platfontein/Kimberley.
Manuel Masseka
1946 am Longa Fluss in Angola geboren, arbeitet er zunächst in der Landwirtschaft in der Nähe von Luanda, bevor er in die südafrikanische Armee eintritt. 1990 flieht er nach Schmidtsdrift in Südafrika, siedelt um nach Platfontein, wo er inzwischzen verstorben ist.
Zurietta Dala
1954 in Kayundu/Angola geboren, heiratet sie Joao Wenne Dikunga in Omega/Namibia, flüchtet mit ihm 1990 nach Schmidtsdrift/Südafrika und lebt seit 2000 in der Township Platfontein/Kimberley.