Die zeitgenössische Kunst der Buschleute entstand in einer Zeit des Wandels, des Übergangs von traditioneller Lebensweise mit ihren mystischen Vorstellungswelten in die moderne globalisierte Welt der medialen Kommunikation, der formellen Erziehung und modernen Gesellschaftsstrukturen. Das macht sie so besonders und einmalig.

Mit den Worten „Die alten Geschichten schweigen“ beklagte einer der Künstler den fortschreitenden Verlust seines kulturellen Erbes. Nun sprechen die Bilder.

Die außerordentliche Schöfpungskraft und visuelle Ausdrucksfähigkeit der Künstler manifestiert sich beeindruckend in diesen Arbeiten.