Wer ein gutes Büro hat, hat bereits vieles richtig gemacht

Der wirtschaftliche Erfolg hängt von vielen Faktoren ab. Einer der wichtigsten Faktoren betrifft die Wahl der Büros. Wenn Unternehmen umziehen, sollten Unternehmer erwägen, das richtige Büro professionell auszuwählen. In diesem Leitfaden zeigen wir die wichtigsten Kriterien für ein neues Büro und wie sie den unternehmerischen Erfolg unterstützen.

Zu wenig Büroflächen werden nicht toleriert

Es versteht sich von selbst, dass das neue Büro die richtige Größe haben sollte, aber nicht so einfach zu implementieren ist. Schließlich ist die Fluktuation aufgrund der Fluktuation, des Wachstums und des Schrumpfens der Mitarbeiter unterschiedlich. Um dem abzuhelfen, sollten Unternehmen daher in der Lage sein, die ungefähre Unternehmensentwicklung bei der Wahl des neuen Büros abzuschätzen und in Ruhe mit Luft zu rechnen. Denn während zu wenig Platz kaum zu kompensieren ist, können aktuell nicht benötigte Flächen vorübergehend vermietet werden, bis der Platz wieder mit eigenem Personal besetzt werden kann. Möchten Sie ein Büro in Zürich mieten? Dann werfen Sie einen Blick auf die angegebene Seite.

konzentrieren sie sich auf das wesentliche

Nicht nur ein guter Kaffee wirkt sich auf die Produktivität aus. Tatsächlich hat die Arbeitspsychologie bewiesen, dass der Wohlfühlfaktor der Angestellten im Büro umso höher ist, je einladender das Erscheinungsbild der Räumlichkeiten ist, was wiederum stark mit der Arbeitsproduktivität korreliert. Bei der Gestaltung der Büroräume mit Dekor sind jedoch Maß und Mittelpunkt angesagt. Bewährt haben sich natürliche Dekorationselemente wie Pflanzen und Blumen. Wer hingegen die Büros mit Details überfüllt, sorgt unbewusst für zu viel Ablenkung. Unser Tipp: Halten Sie sich an den Minimalismus sowie den Skandistil mit ihrem natürlichen Sinn für Schönheit und ihrer Konzentration auf das Wesentliche im Sinne konzentrierter Mitarbeiter.

Die Vernetzungsebene

Mit der Moderne begann die Vernetzung der Räumlichkeiten mit Komfort, den wir heute für selbstverständlich halten. Die Häuser erhielten Zugang zu elektrischem Strom, eine Heizung setzte dem Gefrieren in den Wintertagen ein Ende und der Anschluss an das Wassernetz sorgte für eine Revolution in der Hygiene. Der nächste Quantensprung erfolgte in der Postmoderne mit der digitalen Revolution. Ein Gebäude ist heute auf vielfältige Weise mit der Außenwelt vernetzt. Ein Unternehmer möchte seine Synergieeffekte für sein Büro optimal nutzen.

Strom und Wasser sind selbstverständlich obligatorisch. Aber auch in Zeiten des inneren Klimas sollten Unternehmer im Zeitalter der globalen Erwärmung zweimal überlegen, ob sie neben der Heizung auch die Vorteile der Klimatisierung nutzen möchten. Eine Klimaanlage kann viel mehr als eine Heizung sein. Mit einer Klimaanlage können Bauunternehmer heizen, kühlen, für die perfekte Luftfeuchtigkeit sorgen und die Luft in den Büros reinigen. Dies ist ein weiterer Beitrag zu angenehmen Arbeitsbedingungen und zur Reduzierung typischer Bürokrankheiten wie Kopfschmerzen und Erkältungen.

Da immer mehr digital gearbeitet wird, sind Unternehmer auch auf eine schnelle Internetverbindung angewiesen. Ein reibungsloses drahtloses Netzwerk trägt letztendlich dazu bei, dass Kommunikation und gute Arbeitsabläufe auch mit mobilen Geräten möglich sind. Kaum etwas ist peinlicher für einen Unternehmer, der angibt, in einem Funkloch gelandet zu sein, wo es ständig zu Verbindungsabbrüchen kommt.

Die Standortfrage

Auch der Standort ist für den Wert eines Büros von enormer Bedeutung. Büros in der Innenstadt profitieren von einer besseren Erreichbarkeit und einem höheren Einzugsgebiet. Büros in der Innenstadt sind teurer und in der Regel weniger günstig gelegen. Auch die Lärmbelastung in solchen Büros ist naturgemäß höher.

Das Problem der Peripherie kann somit im Einzelfall in Betracht gezogen werden, wenn für einen attraktiven Standort in ruhiger Lage neben dem Anbau eine größere Nachbarstadt herausspringt. Für Unternehmen ist es auch wichtig, von der lokalen Infrastruktur zu profitieren. Beispielsweise kann ein gutes astronomisches Angebot die Kantine und einen Erholungsbereich in der Nähe des Fitnessstudios ersetzen.